Busversicherungen

Busversicherungen gehören zu den sogenannten „Schweren Risiken“. Dies bedeutet, dass es sich bei Kraftomnibussen um ein unerwünschtes bzw. äußerst gefährliches Risiko handelt. Aus diesem Grund sind die Beitragsunterschiede Busversicherungen erheblich. Aber nicht jedes Versicherungsunternehmen zeichnet überhaupt dieses versicherungstechnische Risiko. Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung und mehrerer Rahmenvereinbarungen ermöglichen wir unseren Versicherungsnehmern über unseren online Rechner einen Objektiven Versicherungsvergleich. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich auch telefonisch unter der Rufnummer 0 39 01 / 3 44 03 während unserer Bürozeiten (Mo – Fr.: 9:00 – 18:00) oder per E-Mail zur Verfügung.

Hier können Sie online vergleichen ohne Angaben von persönlichen Daten oder e-Mail Adressen!

Omnibusversicherungen werden tariflich in 3 Hauptgruppen eingestuft. Die häufigste Risikogruppe sind Kraftomnibusse im Linienverkehr mit der Risikoziffer 651. In der zweiten Hauptgruppe 661 werden alle Omnibusse im Gelegenheitsverkehr zusammengeführt. Alle anderen Busse wie Hotelomnibusse, Werksbusse oder Lehromnibusse werden in der Risikogruppe 621 unter sonstige Omnibusse zusammengeführt.

Da Busse in der Anschaffung sehr teuer sind und den Hauptteil des betrieblichen Vermögens darstellen empfiehlt es sich immer über den Einschluss einer Voll- beziehungsweise Teilkaskoversicherung nachzudenken. Schnell kann es durch einen unvorhersehbaren Unfall zu einem Totalverlust des Kraftomnibusses kommen und die wirtschaftliche Existenz ist gefährdet. Die Beiträge der Busversicherungen gehören zu den Betriebskosten und können problemlos in die Kalkulation integriert werden.

Unser Versicherungsvergleichsrechner für Omnibusversicherungen ist in der Handhabung so einfach, dass Sie in wenigen Minuten einen Überblick über die Tarif- und Leistungsdaten der Busversicherungen erhalten. Nur so haben Sie die Möglichkeit ohne einen großen Zeitaufwand einen Preis- und Leistungsvergleich durchzuführen. Hierbei spielt es keine rolle, ob Sie dies während Ihrer Arbeitszeit im Büro machen oder Sie bequem auf Ihrer Couch zu Hause sitzen.